my little Homepage

   

  

Kopfkino

222 positive Glaubenssätze in 60 Sekunden

Gerade Großstadt-Bewohner bemerken gar nicht, was sie alles unbewusst aufnehmen. Die ständige Zwangsbeschallung durch das Radio bei der Arbeit macht es nur noch schlimmer. Wenn sie diesen Dingen täglich ausgesetzt sind, sind sie irgendwann programmiert. Das kann man aber auch anders herum nutzen. Die meisten Affirmationsvideos gehen allerdings in Verbindung mit dem Verstand, weil die Sequenzen relativ lange abgespielt und somit über die linke Gehirnhälfte aufgenommen werden können.

Es gibt aber eine Methode, die gepulste positive Glaubenssätze in einer Sequenz abspielt. Genau 222 in 60 Sekunden. Mit dem Verstand ist es nun unmöglich alle Glaubenssätze bewusst aufzunehmen. Und hier kommt das Unterbewusstsein ins Spiel. Am besten man starrt mit einen Tunnelblick in die Mitte des Bildschirms und lässt die Sequenzen abspielen, ohne sich Gedanken zu machen. Ideal ist es im Alpha-Zustand, also dem Zustand bei dem wir am besten beeinflussbar sind. Nach der Arbeit, kurz vorm Schlafengehen oder wenn wir krank und angeschlagen sind.

Man sollte sich diesen "Espresso" an positiven Gedanken vorab anschauen, ob man damit einverstanden ist oder nicht. So kann jeder für sich entscheiden, mit was er sich programmieren möchte. Man sollte es auch nicht zu oft hintereinander ansehen, weil sonst das Unterbewusstsein überfordert wird. Es reicht 2 mal täglich, früh morgens und abends vor dem schlafen gehen. Aber mindestens über 3 Wochen, noch besser über 3 Monate hinweg.

Es gibt 6 Versionen: Positives Sein, Selbstwert, Gesundheit, Reichtum, Glück und Liebe. Ich denke, damit ist so ziemlich alles abgedeckt. Und nun viel Erfolg beim Umprogrammieren!


Positives Sein
Positives Sein

Selbstwert
Selbstwert

Gesundheit
Gesundheit

Reichtum
Reichtum

Glück
Glueck

Liebe
Liebe


« zurück

Die Plattform für aufgewachte und mutige Klardenker

222 positive Glaubenssätze in 60 Sekunden

Wie entsteht neues Geld und wie gelangt es in den Umlauf

phpSQLiteCMS 3.0 , © 2002 by Space Design