my little Homepage

   

  

Gedankenverzeichnis

voriger Eintrag  Baumkronen  nächster Eintrag

Auf einem Spaziergang schaue ich mir die Bäume an, um zu sehen ob ich sie kenne.
Jeder weiss: schon an der Kronenform kann man einen Apfelbaum von einem Kirschbaum unterscheiden, und so ist es mit vielen Bäumen.
Wie kommt das?
Jeder Baum hat eine für ihn typische Baumkronenform.
Die Spitzen der äussersten Äste hören nämlich genau in dem Augenblick auf zu wachsen, in welchem die Form der Baumkrone vollendet ist.
So entstehen runde Baumkronen wie beim Apfelbaum, lange, schmale wie bei der Pyramidenpappel, birnenförmige wie beim Birnbaum.
Woher wissen die äussersten Zweigspitzen: "Alle Mann, Wachstum einstellen! Kronenform fertig!"

Welcher Art ist die Information, die die Zweigspitzen über die jetzt vollendete Kronenform erhalten?

Niemand kennt die Antwort. Dabei handelt es sich um einen alltäglichen Vorgang.
Ich habe versucht eine wissenschaftliche Erklärung darauf zu bekommen und folgende Antwort erhalten:

"...Sie stellen eine Frage, deren Komplexität wir erst jetzt zu begreifen scheinen, ohne auch im Ansatz eine Lösung zu haben. Wir kennen ähnliche Fragen aus der Morphologie der Tiere. Das Human Genome Project oder das jetzt avisierte Primate Genome Project werden vielleicht etwas Licht hineinbringen, vermutlich aber mehr Fragen als Antworten aufwerfen. Mit anderen Worten: Ich weiss natürlich keine Antwort. Lokale Wachstumsfaktoren und ihre Regulatoren spielen sicher eine Rolle."

Es ist die gleiche Frage wie bei der Formung einer Hand, eines Blattes oder einer Nase.

« zurück | verschicken »

Die Plattform für aufgewachte und mutige Klardenker

Baumkronen

Wie entsteht neues Geld und wie gelangt es in den Umlauf

phpSQLiteCMS 3.0 , © 2002 by Space Design